Wie bekommt mein Kind ein gesundes Selbstwertgefühl?

Erstes Nachtreffen zum Neugeborenen-Empfang 2015 „Glaube an dich selbst !“

 
Wie bekommt mein Kind ein gesundes Selbstwertgefühl?Der Empfang stand unter der Überschrift „Glaub‘ an dich selbst!“. Unter der Leitung von Irmtraut Huneke beschäftigten sich die Mütter nämlich damit, wie ein Kind ein Selbstwertgefühl aufbauen kann. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist, dass die Person, die es erzieht, vertrauenswürdig, aufrichtig und gerecht ist. Sie sollte sich so verhalten, dass das Kind ihr vertrauen kann und ihm helfen, an sich selbst zu glauben. Dazu gehört vor allem, dass es in seiner Einzigartigkeit akzeptiert wird. Damit geht die Anerkennung seiner Werte, Vorstellungen, Meinung und Gefühle einher. Wichtig ist auch, dass ein Kind Erfolge erlebt und bei Misserfolgen Unterstützung erfährt. Die Einführung in das Thema lieferte eine Menge Gesprächsstoff.
 
Neben einem intensiven Austausch gehörte die Vorstellung der „Guten Stube“ an der Werdohler Str. 11 bei dem Nachtreffen zum Programm. Damaris Seidel, die zusammen mit ihrem Ehemann Johannes und zwei weiteren Ehepaaren für diese verantwortlich zeichnet, war gekommen, um das neue Angebot für junge Familien zu präsentieren, das ihnen dienstags von 15 bis 18 Uhr sowie mittwochs und donnerstags jeweils von 9.30 bis 12.30 Uhr offen steht. Sie teilte auch ihre Dankbarkeit und Freude darüber mit, dass die Stadtwerke „Die Gute Stube“ mit 900 Euro unterstützt haben.
Foto von dem 1. Nachtreffen zum diesjährigen Neugeborenen-EmpfangFoto: Ingrid Weiland