Kommunikation in der Familie

Nachtreffen zum Neugeborenenempfang am Freitag, 9.5.14 zum Thema „Kommunikation“Nachtreffen zum Neugeborenenempfang am Freitag, 9.5.14 zum Thema „Kommunikation“

Sieben Mütter mit ihrem Nachwuchs waren am Freitagmorgen  der Einladung des Lokalen Bündnisses  für Familien zum ersten Nachttreffen zum Neugeborenenempfang am 5. April gefolgt. Bei diesen Nachtreffen geht es darum, dass Eltern untereinander Kontakte knüpfen und sich im Austausch über ein bestimmtes Thema näher kennenlernen. Das Treffen am Freitag wurde mit einem Rückblick auf den Neugeborenenempfang eröffnet, der inzwischen in verschiedenen weiteren Städten nach Lüdenscheider Vorbild  veranstaltet wird.

Die anwesenden Mütter hatten durchweg positive Eindrücke von der Veranstaltung im April mitgebracht. Lustige Familienbilder von Loriot  bildeten dann die Grundlage  für Gespräche  über das Thema „Kommunikation“, bei denen es vor allem um die Kommunikation in Ehe- und Familienbeziehungen ging. In diesem Zusammenhang beschäftigen sich die Mütter unter der Leitung von Irmtraut Huneke mit einem Bild vom „Haus der Kommunikation“ und seinen verschiedenen Ebenen. Über den „Keller des Richtens“ erhoben sich fünf Ebenen, die des Grüßens, die des Informationsaustauschs, die des Gedanken- und des Meinungsaustauschs, die des Austauschs von Gefühlen, auf der es aufgrund der Unterschiedlichkeit von Männern und Frauen häufig zu Schwierigkeiten kommt und schließlich  - als höchste Ebene – diejenige, auf der man offen und ehrlich miteinander umgeht.

Außerdem kam man darauf zu sprechen. dass Frauen  viel Verantwortung  zu tragen haben   und dadurch die Atmosphäre in ihren Familien im Wesentlichen mitbestimmen. Das nächste Nachtreffen findet am 6. Juni um 10.30 Uhr im Kinderbetreuungsraum des Rathauses statt.   Foto: Ingrid Weiland