Er schenkte mir ein Lächeln

Das Wort zum Sonntag - 23.02.2020

Irmtraut Huneke Wort zum Sonntag - Er schenkte mir ein Laecheln

Es freut mich immer, wenn mich Babys interessiert anschauen. So auch in einem Hotelaufzug. Der Vater hatte seinen Sohn auf dem Arm und ich begann mit dem Kleinen freundlich zu reden, bis er mir ein Lächeln schenkte.

Am nächsten Abend sagte der Vater zu mir: „Wir haben über Sie gesprochen und würden uns freuen, wenn Sie an unseren Tisch kommen würden.“ Ich folgte der Einladung. So fragte er weiter: „ Ich bin sehr neugierig, darf ich fragen wie alt Sie sind?“ Nachdem ich es gesagt hatte erwiderte ich: „ Ich bin auch neugierig, mich interessiert Ihr Alter, Ihr Beruf und woher Sie kommen ebenfalls.“ So ergab sich in kürzester Zeit ein  humorvolles, intensives Gespräch über alle Lebensbereiche. Er ist Zahnarzt, seine Frau arbeitet mit in der Praxis und sie kommen aus Leibzig. Da es dort mutige Christen gibt, die mit Kerzen demonstriert und für die Wiedervereinigung gebetet haben, tauschten wir uns auch über Glaubensfragen aus. Er meinte es müsste etwas Höheres geben. Da wir auch über Ehekonflikte sprachen zitierte ich das Bibelwort: „Ein jeder hat zu nächst in seiner Sache Recht, kommt aber der andere zu Wort so findet es sich.“ „Hör gut zu,“ sagte er daraufhin zu seiner Frau.

„Sie aber auch!“ Erwiderte ich. Wir trennten uns fröhlich, nachdem ich Ihnen eines meiner Bücher mit Visitenkarte geschenkt hatte. Am nächsten Morgen reisten sie ab. Wann können wir wieder so unbeschwert reisen?

Irmtraut Huneke gehört zur Christuskirche, zum Gesprächsforum, zu Bibel TV und zur Ev. Allianz